2013-05-20

Im Tal der Roten Weißeritz

Und mal wieder eine Bahn: Die Weißeritztalbahn (Spurweite 750 mm) in Sachsen zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde, die mediale Aufmerksamkeit erlangt hat, als die Strecke durch das Hochwasser 2002 schwer beschädigt wurde. Auch heute noch ist die weiterführende Strecke zwischen Dippoldiswalde und Kipsdorf nicht wieder in Betrieb.
Blick vom Zug auf die durch die Talsperre Malter aufgestaute Rote Weißeritz
Zwischen Seifersdorf und Rabenau
Einfahrt in den Bahnhof Rabenau
Ausfahrt aus dem Bahnhof Freital-Coßmannsdorf

No comments:

Post a Comment