2012-06-22

Co-Working

Diese Woche habe ich mit meinen Kollegen mal etwas Neues ausprobiert: Wir haben eine Woche lang im betahaus Berlin gearbeitet. Das betahaus ist ein sogenannter "co-working space", in dem man sich ganz nach Bedarf einmieten kann. Man sucht sich mit seinem Laptop einfach einen freien Platz - Strom und WLAN werden gestellt. Man kann auch feste Arbeitsplätze und Besprechungsräume buchen; außerdem gibt es einen Ruhearbeitsbereich für konzentriertes Arbeiten und im Erdgeschoss ein Café für die Verpflegung. Witzig ist auch die Idee des betabreakfast: gemeinsames Frühstück an einer langen Tafel zum Kennenlernen und ein bis zwei Vorträge über Projekte, Ideen etc.
Mein Fazit: Obwohl viel los war, konnte ich in dieser Atmospähre mit "Startup-Flair" sehr konzentriert arbeiten und habe ein paar interessante Leute und Projekte kennengelernt. Hat sich also gelohnt.

No comments:

Post a Comment