2011-10-06

Je me souviens

... das steht auf dem Nummernschild eines jeden Autos, das in Québec zugelassen ist, und bedeutet "Ich erinnere mich". Es weist auf die Erinnerung an die französischen Wurzeln u.a. dieser Provinz hin. Englisch ist im übrigen in dieser Provinz keine Amtssprache, was man auch außerhalb der beiden Metropolen Montréal und Québec City deutlich zu spüren bekommt: selbst in den touristisch erschlossenen ländlichen Gebieten ist das Vorankommen mit Hilfe der englischen Sprache recht holprig ... aber mit "Händen und Füßen" geht's immer, zumal die meisten Québécois sehr freundlich, weltoffen und sehr entspannt sind. Ich bin also für gut zwei Wochen durch Québec gereist und habe entlang der Route Montréal, Trois-Riviéres, Alma, Tadoussac, Baie-Comeau, Matane, Nouvelle, Percé, Sainte-Anne-des-Monts, Riviére-du-Loup, Québec City, Montréal ca. 3000 Kilometer "abgerissen". Wegen des sehr warmen Septembers fiel der sog. "Indian Summer" etwas mager aus - dennoch ist Kanada bzw. Québec aufgrund seiner Weite und seiner Natur sehr beeindruckend und eine Reise wert.
Hier noch ein paar visuelle Eindrücke ...


Wasserfall im historischen Dorf Val-Jalbert in der Nähe des Lac Saint-Jean

Ein kleine Pause auf dem Weg von Tadoussac nach Baie-Comeau
Blick aus meinem Hotelzimmer auf den Rocher Percé
Château Frontenac in Québec City

No comments:

Post a Comment